Referenzen

Unsere Tochter Ida verbrachte eine wunderbare Zeit bei Peti, für die wir äußerst dankbar sind. Wir erfuhren über ein befreundetes Paar, das ihren Sohn damals bei Peti in Betreuung hatte, dass wegen Umzugs einer Familie kurzfristig ein Platz verfügbar sei. Zunächst zögerten wir, ob wir uns bei Peti melden sollten, da wir nicht grad um die Ecke wohnten und unsere älteren drei Kinder alle in die gleiche Kindertagesstätte in der unmittelbaren Nachbarschaft gingen.
Ich meldete mich dennoch, weil unsere Freunde so begeistert „von Peti“ waren. Und wie wir die Sterntaler an einem Nachmittag im Spätherbst 2014 das erste Mal besichtigten, war für uns die Sache noch am gleichen Abend klar: wir wollten Ida unbedingt in ihre Obhut geben. Peti war uns in ihrer offenen und herzlichen Art sofort sympathisch und schon allein an der liebevollen Einrichtung der Räume konnte man erkennen, dass sehr, sehr viel Herzblut in den Sterntalern steckt.
Und über all die Zeit – es waren mehr als zwei Jahre – waren wir einfach nur zufrieden. Wir hegen zahlreiche schöne Erinnerungen an die Sterntaler: Wir erinnern uns an eine aufgestellte Peti, die uns morgens die Tür aufmacht und eine kleine Ida, die auf sie zuläuft und sie umarmt. An Ida, die während der Weihnachtspause jeden Morgen hoffungsvoll fragte: „Gehen wir heute Peti?“ An das Abholen, wenn die Kinder wie eine kleine Familie am Tisch sassen und verschiedene Beeren aus farbigen Schälchen aßen.
An Ida, die mir beim Abholen voller Freude eine Blume überreichte, welche die Kinder auf dem Ausflug auf den Münstermarkt für die Eltern mitbrachten. Und, und, und… Peti hat über die Jahre nie Mühe gescheut – im Gegenteil. Ob es das warme Einkleiden für den täglichen Spaziergang im Winter war; das Erklären so vieler Sachen, auch was den Sterntaler-Alltag betraf (so wusste Ida zum Beispiel oft, wie der besuchte Spielplatz hieß, was für eine Sorte Melone sie gegessen hatte, wo es am folgenden Tag auf den Ausflug geht, …); oder die originellen Bastelarbeiten mit den Kindern.
Und am wertvollsten: Peti lässt den Kindern viel Raum fürs eigene Erproben, Erfahren und Erlernen – und ist gleichzeitig immer für die Kinder da, übersieht keine tropfende Nase und bietet viel Struktur, Sicherheit und Geborgenheit. Wir haben unseren Entscheid vom Spätherbst 2014 nie bereut – ganz im Gegenteil. Der Abschied von Peti und den Sterntalern fiel Ida und uns Eltern nicht ganz leicht!
Anna & Jens

„Unsere beiden Jungs wurden von Petra Roller zwischen dem 1. und dem 3. Geburtstag liebevoll betreut. Die Kinder haben sehr von ihrer ausgeglichenen Art, ihrer festen Tagesstruktur und ihrer aufmerksamen Fürsorge profitiert und konnten sich in diesem Rahmen wunderbar entfalten. Besonders genossen haben unsere Jungs die täglichen Ausflüge ins Grüne – sei aus an die Dreisam, nach Ebnet oder auf den Baldenwegerhof und die schöne Gemeinschaft in der Gruppe. Wir würden Petras Betreuung immer wieder in Anspruch nehmen und haben unsere Kinder immer in den besten Händen gewusst – ein beruhigendes Gefühl!“
Uta und Werner

Unser Sohn hat bei Petis Sterntaler zwei wunderschöne Jahre verbracht. Die Betreuung durch Petra ist liebevoll und individuell. Sie geht auf die verschiedenen Bedürfnisse der Kinder geduldig ein und hat es so geschafft, eine sehr harmonische Gruppe zusammenzuführen, in der jedes Kind seinen Platz hatte. Besonders sind die täglichen gemeinsamen Spaziergänge, auf denen die Kinder die Welt entdecken. Unser Sohn ist immer sehr gerne zu Petis Sterntaler gegangen und wir waren für die flexiblen Betreuungszeiten dankbar.
Sarah und Nico

Unser Sohn Max war von Januar 2015 bis Dezember 2016 für 3 Tage pro Woche in Petis Obhut. Von Anfang an hatte er Vertrauen in Peti und sie sofort in sein Herz geschlossen. Wenn wir heute das von Peti so liebevoll gestaltete Erinnerungsalbum durchblättern, kommen all die schönen Momente wieder, die Max in seiner Zeit dort erleben durfte. Durch die kleine Gruppengröße war es von Beginn an einfach für Max, seinen Platz in der neuen Umgebung zu finden.  Peti hat aus der kleinen Rasselbande eine eingeschworene Gruppe von Freunden geformt. Kleine und große Abenteuer gab es zu erleben,  Ausflüge um die Ecke und ins Umland. Sie hat Zahnputztraining und trocken-werden-Unterstützung geboten und ihren kleinen Schätzen das Teilen und Mitfühlen beigebracht. Es gibt so viele Aspekte die Peti zu der Tagesmutter machen, wie wir sie uns besser nicht hätten wünschen können. Peti hat mit ihrer einfühlsamen, herzlichen und konsequenten Weise dazu beigetragen, dass aus dem Max der einjährig und gerade so laufend bei ihr ankam, ein zuversichtliches, fröhliches und neugieriges Kindergartenkind geworden ist. Wir bedanken uns für all die guten Dinge, die Peti Max und uns hat zukommen lassen. Denn auch für uns Eltern war sie jeder Zeit ansprechbar. Vieles was noch wichtig und auch erwähnenswert gewesen wäre, können wir in diesem einen Satz zusammenfassen: Die Eingewöhnungszeit unserer Tochter bei Peti hat gerade begonnen…
Anna und Mathias

Petra betreute in der Zeit von 2011 bis 2016 zwei unserer Kinder. Nachdem sie unseren Sohn 2,5 Jahre betreute, kam für die Betreuung unserer Tochter niemand anderes für uns in Frage und so ging auch unsere Tochter 2 Jahre lang in die Kindergruppe Petis Sterntaler.
Für unsere Kinder und auch für uns war das eine sehr prägende Zeit, denn Petra wurde eine sehr wichtige Bezugsperson. Unsere Kinder haben sich beide mehr als wohl bei ihr gefühlt und wir holten stets ein glückliches Kind ab, das eigentlich noch gerne länger geblieben wäre.
Und auch für uns Eltern hatte sie immer ein offenes Ohr und hat uns bei Fragen unterstützt.
Obwohl sie gleichzeitig fünf Kinder in ihrer Gruppe hat, findet man bei ihr immer eine liebevolle, ruhige und entspannte Atmosphäre vor, in der man sich einfach wohl fühlen muss. Sie legt viel Wert auf einen geregelten Tagesablauf mit festen Ritualen, an denen sich die Kinder gut orientieren können. Sie lebt mit den Kindern klare Strukturen und Regeln, ohne dabei streng zu wirken.
Man merkt bei Petra einfach, dass sie die Kinder alle wirklich gern hat und ihre Arbeit liebt. Sie steckt viel Herzblut in ihre Aufgaben und ist überaus engagiert. Neben den täglichen Spaziergängen, singt, bastelt und malt sie mit den Kindern regelmäßig. Aber es kommen im Sommer auch mal große Ausflüge vor, die bis nach Titisee oder zum Baldenweger Hof  gehen.
Petra ist eine überaus einfühlsame, liebevolle, humorvolle und sympathische Tagesmutter, bei der sich jedes Kind wohlfühlt. Wir sehen dieses große Engagement nicht als Selbstverständlichkeit an und danken ihr von Herzen für die wunderbaren fünf Jahre, die sie für unsere Kinder da war.
Grete und Jascha

Peti hat unseren Sohn Elias als Tagesmutter von Mai 2016 bis April 2018 ganztags liebevoll betreut. Erstmal vorneweg: wir sind nach wie vor voll auf begeistert von Petis Betreuung und würden jeder Zeit jedes weiter Kind in ihre Hände geben. Über all die Zeit waren wir einfach nur zufrieden und glücklich was unser Sohn mit und bei Peti erleben durfte, während wir bei der Arbeit waren.
Elias ging vom ersten Tag an gerne zu Peti und fühlte sich dort sofort wohl. So war auch die Eingewöhnung innerhalb von zwei Wochen unproblematisch möglich. Elias hat sich immer auf die Zeit bei Peti gefreut und sogar am Wochenende oder in den Ferien nach ihr gefragt.
Peti ist eine liebevolle, ausgeglichene, fröhliche Tagesmutter. Der Empfang von Elias am Morgen, mit lachendem Gesicht und offenen Armen, hat uns als Eltern das Abgeben unseres Kindes sehr erleichtert.

Da die Einrichtung Petis-Sterntaler nur wenige Häuser von unserer Wohnung entfernt ist konnten wir Peti schon bevor Elias auf der Welt war öfter im Umgang mit den Kindern sehen und schon da waren wir überzeugt von Peti und ihrer Einrichtung. Peti ist Tagesmutter aus Leidenschaft und das merkt man schon beim Betreten der Räume: Peti betreut die Kinder in zwei hellen, liebevoll eingerichteten Räumen, nicht bei sich zu Hause. Die Räume enthalten jegliches Spielzeug und alles was ein Kinderherz begehrt. Der separate Schlafraum ist ein gemütlicher Ort zum Ausruhen und für den Mittagsschlaf; jedes Kind hat sein Bettchen.

Wirklich bemerkenswert ist auch wie sauber und aufgeräumt es in den Räumen ist trotz der 5 Kleinkinder und den vielen Spielsachen. Keine tropfende Nase wurde von Peti übersehen und die Kinder lernten sehr schnell bei ihr das Niesen in den Ellebogen, eigenständige Naseputzen, freiwilliges Zähneputzen nach dem Frühstück und das regelmäßige Händewaschen während des gesamten Tages.

Peti bietet den Kindern eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Peti lässt den Kindern viel Freiheit für eigenes Erkunden, Erfahren und Erlernen- aber ist immer als sichere Stütze für die Kinder da. Viel Wert legt Peti auf gesundes, abwechslungsreiches, regionales Essen. Elias hat sich immer sehr auf das von Peti zubereitete Frühstück und den Nachmittagssnack gefreut. Wir waren oft überrascht, wenn er uns im Laden die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten zeigte und sagte was er bei Peti probiert hat und was ihm geschmeckt hat und was nicht.

Peti hat das pädagogische Wissen und Feingefühl für die altersgerechten und individuellen Entwicklungsschritte der Kinder und mit ihrem Engagement und ihrer Aufmerksamkeit unterstützt und motiviert sie die Kinder auf ihrem Entwicklungsweg. Besonders gefallen hat uns auch, dass es eine kleine sehr familiäre Gruppe ist und die Kinder Peti lieben, wie ein Familienmitglied. Auch die Kinder sind zusammen aufgewachsen wie Brüder und Schwestern und haben auch jetzt nach der Zeit bei Peti noch ein sehr enges Verhältnis. Peti ist uns sehr ans Herz gewachsen und wir danken ihr für die hervorragende Betreuung und Entwicklungsförderung von Elias sowie für das offene Ohr und die Ratschläge und Tipps uns gegenüber. Der Abschied fällt uns wirklich sehr schwer, da die Einrichtung aber nur wenige Häuser entfernt ist wird Elias auch in Zukunft Peti ab und zu besuchen, so dass der Kontakt hoffentlich noch lange erhalten bleibt.
Katharina und Yahya